aktuelles

Auf dem neusten Stand.

Wir sind für (fast) alles bereit

Unsere Kanal total-Unternehmen entwickeln sich dynamisch und haben dementsprechend in den letzten Monaten enorm aufgerüstet. Allein die beiden Unternehmen Franz Pfister AG in Zürich und EX Team AG in Muttenz/BL haben zusammen drei neue Saug- und Spüllastwagen und vier Kanalreinigungsfahrzeuge in Betrieb genommen. Es wurden ältere Fahrzeuge ersetzt, aber auch zusätzliche Teams für den weiteren Ausbau der Unternehmen ausgerüstet.

In diesem Zusammenhang hat sich die Redaktion von «Der Hächler» einmal die beeindruckende Flotte an Spezialfahrzeugen unserer Kanal total-Unternehmen (www.kanaltotal.ch) angeschaut. Über 110 Fahrzeuge, die meisten mit technischen Speziallösungen ausgerüstet, sind in der ganzen Schweiz unterwegs. Allein 20 Kanalreinigungslastwagen mit drei bis fünf Achsen sind im Einsatz. Das ist beeindruckend und zeigt eine unserer Stärken.

Bei einem Notfalleinsatz am Hauptbahnhof in Zürich konnten wir innerhalb kürzester Zeit an einem Wochenende sieben solche Fahrzeuge mit einem Wert von bis zu CHF 700 000 pro Stück in Einsatz bringen. Für unsere Grosskunden bringt das enorme Sicherheit. Wenn es erforderlich ist, dann bündeln wir die Technologien von allen Standorten an genau dem Ort, wo es «brennt». Flexibel, schnell und wenn erforderlich auch nachts und an Wochenenden.

Die Ex Team AG und die Rohrrenova AG sind umgezogen!

Unsere Unternehmen in Basel, die Ex Team AG und die Rohrrenova AG, sind umgezogen! Der laufende Ausbau der Geschäftstätigkeit erforderte mehr Platz. Wir haben deshalb unsere derzeitigen Standorte in Reinach und Arlesheim in das nur wenige Kilometer entfernte Muttenz verlegt. Dank der grosszügigen Halle und komfortablen Büroräumlichkeiten sind wir jetzt für den nächsten Entwicklungssprung bereit.

Alle unserer Mitarbeitenden sind unter den bekannten Kontaktdaten weiterhin für Sie da! 

Unsere neue Büroanschrift ab 1. März 2021: 

EX Team AG Kanalservices
Eptingerstrasse 61
4132 Muttenz
061 335 95 95 

Rohrrenova AG 
Eptingerstrasse 61
4132 Muttenz  
061 712 11 11 

Wir freuen uns auf eine weitere gute Zusammenarbeit mit Ihnen. 

Lüftungsreinigungs-Einsatz auf 2320m Höhe

Ein nicht ganz alltäglicher Einsatz für die Lüftungsreiniger von Kanal total bei der neuen Bahnstation vom Eigergletscher im Berner Oberland. Vom 18. bis 25. November 2020 durften die Fachspezialisten der Lüftungsabteilung auf 2320 m Höhe ihr Können unter speziellen Bedingungen unter Beweis stellen.

Gemeinsam mit dem Lüftungsbauer, welcher die Lüftungsanlage im neuen Terminal der V-Bahn erstellt hat, wurden die ganze Anlage vorgängig inspiziert und alle Eventualitäten besprochen. Die Logistik war gut zu planen und stellte sich als kleine Herausforderung dar. Das Material wurde in Paletten verladen und mit der Jungfraubahn auf die kleine Scheidegg transportiert. Dort musste das Equipment umgeladen und auf einen weiteren Zug in Richtung Eigergletscher gefahren werden. Eine weitere Hürde war der Platz vor Ort. Vom Elektriker zum Maler bis hin zum Reinigungsunternehmen waren alle anwesend.

Die Eröffnung wurde auf den 5. Dezember 2020 geplant. Daher mussten alle Handwerker Hand in Hand arbeiten, was sehr gut funktionierte. Die Hilfsbereitschaft unter den Fachleuten war ausserordentlich, was die Arbeiten um einiges erleichterte. Auch die Organisation vor Ort, angefangen bei der Verpflegung bis hin zu den Übernachtungsmöglichkeiten für die Mannschaft, war ausgezeichnet. Nach einer sehr schönen und erlebnisreichen Woche kehrten die Mitarbeitenden müde, aber sehr zufrieden und vor allem mit einer tollen Erfahrung nach Wettingen zurück.

Stefan Buschauer
Vertriebsverantwortlicher
Dezember 2020

BauRaumBaden Digital

Unser Pop-Up-Store in der Weiten Gasse 14 in Baden ist ab dem 14. November 2020 startklar. Die digitale Ausstellung wird für den breiten Publikumsverkehr erst geöffnet, wenn sich die Pandemiesituation wieder beruhigt hat.

Haben Sie jetzt Interesse oder Beratungsbedarf? Wir empfangen im BauRaumBaden ab sofort auf Voranmeldung maximal 3 Personen gleichzeitig.
Melden Sie sich unter 056 438 05 64 oder bauraum@haechler.ch. Dann vereinbaren wir einen exklusiven Termin mit Ihnen.

Unter dem Motto „Alles für Ihre Liegenschaft aus einer Hand“ beraten Sie unsere Bauprofis zu den Themen:

  • Modernisieren / Wert steigern
  • Wert erhalten
  • Mehr Raum schaffen
  • Energie sparen
  • Altersgerecht wohnen

Haben Sie Fragen an uns? Dann nehmen Sie unter 056 438 05 64 oder bauraum@haechler.ch Kontakt mit uns auf.

Lüftungsreinigung unter besonderen Herausforderungen

Kanal total erhielt den Auftrag, das gesamte Lüftungssystem einer grossen Abwasserreinigungsanlage zu reinigen. Nach mehreren Begehungen, unter anderem mit dem Sicherheitsbeauftragten der Hächler-Gruppe, wurde im Vorfeld ein umfassendes Reinigungskonzept erstellt.

Die Reinigung der Lüftungsrohre erforderte eine ausführliche Planung bezüglich Gerätschaften, Gegebenheiten und Sicherheit. Letzterem war besondere Aufmerksamkeit zu schenken, da die meisten Lüftungsrohre genau über den Klärbecken angebracht sind. Daher bestand die Gefahr, hineinzufallen, was tödlich enden kann. Hierzu wurden die Mitarbeiter der Lüftungsreinigung vor Beginn der Arbeiten vom Fachpersonal der ARA (= Abwasserreinigungsanlage) umfassend geschult. In Zusammenarbeit mit dem Sicherheitsbeauftragten der Hächler-Gruppe wurden alle Eventualitäten besprochen und die Sicherheitsausrüstung bereitgestellt. Die Mitwirkenden mussten eine persönliche Absturzsicherung anziehen (siehe Bild) und wurden zudem mit einer Schwimmweste ausgerüstet.

Nach Abschluss der Vorbereitungen haben in den beiden spiegelverkehrten Räumen der Klärbecken die Arbeiten begonnen. Dies dauerte ca. zwei Tage und stellte eine weitere Herausforderung dar, da die Lüftungsrohre mit einer flüssigen Masse kontaminiert waren. Wir lösten dies mit einem Hochdruckreinigungsfahrzeug unserer Kanalunterhaltsabteilung. Mit einer Hochdruckdüse wurden die Rohre mit ca. 60 bar gespült, abgesaugt und somit sauber gereinigt.

Eine weitere Schwierigkeit war, dass für die Reinigung der Zuluftrohre die Lüftungsanlage ausgeschaltet werden musste, was wiederrum erforderte, die Räumlichkeiten wegen der Gas-Emission nach jeweils ca. 15 Min. zu verlassen. Die Anlage wurde wieder eingeschaltet und frische Luft eingeführt. Dieses Vorgehen wiederholte sich mehrmals, bis sämtliche Zuluftrohre gereinigt waren.

Die weiteren Räumlichkeiten und Gebäude wurden mit einem Spezialgerät für die Reinigung von Industrielüftungen im gewohnten Verfahren mittels Trockenreinigung gesäubert.

Nach etwas mehr als zwei Wochen konnten wir dem Auftraggeber ein tolles Ergebnis präsentieren. Ganz nach unserem Anspruch, höchste Qualität zum Wohle unserer Kunden abzuliefern. Oder getreu unserem Slogan «wir sorgen für saubere Luft!».

Stefan Buschauer
Vertriebsverantwortlicher
Juni 2020

Scroll to Top