Erste öko-Fräsroboter im Einsatz

Elektro anstatt Diesel. Dieser Trend zeigt sich auch bei Kanalsanierungsrobotern.

Bisher war für den Betrieb unserer ferngesteuerten Fräsroboter für die Sanierung von Hausanschlussleitungen immer der Betrieb von dieselbetriebenen Stromerzeugern und Kompressoren erforderlich. Der aktuell ökologisch beste Roboter «Climbolino E» kann mit einem Akku betrieben werden und erfordert somit keine externe Energieeinspeisung mehr. Gleich zwei neue dieser «Climbolino E»-Roboter wurden bei der Rohrrenova AG in Muttenz (BL) in Betrieb genommen.

Dieser Fräsroboter wird für Arbeiten in Rohren von 60 bis 200 mm eingesetzt. Eine technisch wertvolle und zugleich umweltschonende Investition. Die Mitarbeiter sind stolz, denn die Anschaffung der modernsten Technologien ist der richtige Weg in eine erfolgreiche Zukunft.

Aktuelles

Weitere Beiträge

Kanal total unter tierischer Beobachtung

Seit Anfang 2019 ist die Hächler-Reutlinger AG/Kanal total stolzer Vertragspartner des Zoo Zürichs. Der über vier Jahre laufende Vertrag beinhaltet sämtliche Kanalunterhaltsarbeiten, welche im Zoo ausgeführt werden. Wir konnten bereits

Mehr »

Schweizweit unterwegs

Durch die vielseitigen Dienstleistungen von Kanal total haben unsere Mitarbeitenden schon an vielen interessanten Orten Arbeiten ausgeführt. Im vergangenen Sommer durfte eine Truppe von Kanal total Reinigungs- und TV-Arbeiten in

Mehr »

Erste öko-Fräsroboter im Einsatz

Elektro anstatt Diesel. Dieser Trend zeigt sich auch bei Kanalsanierungsrobotern. Bisher war für den Betrieb unserer ferngesteuerten Fräsroboter für die Sanierung von Hausanschlussleitungen immer der Betrieb von dieselbetriebenen Stromerzeugern und

Mehr »

Auf Nachwuchssuche

Alle zwei Jahre findet in Wettingen die Aargauische Berufsschau, kurz «ab’21», statt. Auch dieses Jahr waren wir mit dabei und brachten den interessierten Jugendlichen vom 7. bis 12. September 2021

Mehr »

Die Schweiz – ein Land der Tunnels

Tunnels und Unterführungen entlasten neuralgische Verkehrsknoten und verkürzen Distanzen zwischen Agglomerationen. Wachsendes Verkehrsaufkommen, Individual- und Berufsverkehr führen zu immer stärkeren Belastungen des Verkehrsnetzes und seinen Kunstbauwerken. Fast jeder zehnte Kilometer

Mehr »
Scroll to Top